„Wissen und Macht: Warum Bayern der Abschied vom Amtsgeheimnis so schwer fällt“

Publiziert am 7. März 2010 von Wolfgang Killinger

Als Reaktion auf die positive Entwicklung zu mehr Transparenz in bayerischen Rathäusern und auf die andauernde Blockade eines Landes-Informationsfreiheitsgesetzes durch die CSU hat der Bayerische Rundfünk das Feature "Wissen und Macht: Warum Bayern der Abschied vom Amtsgeheimnis so schwer fällt" am 7.3.2010 in der Reihe "BR-Funkstreifzug" gesendet.

Michael Schneider (BR) sprach mit Dr. Heike Mayer (Sprecherin des Bündnis für Informationsfreiheit in Bayern), Andreas Fischer (FDP, MdL), Susanna Tausendfreund (B90/Die Grünen, MdL) und Jürgen Seifer (Bgm. Prien).

Die Sendung kann hier nachgehört werden.  Dort im Feld "Wissen und Macht - 07.03.2010" das Abspielen starten.

Related Links

Kategorien: Bayern, Kommunen, Presse / Schlagworte: , , , , , , , ,

Dieses Werk ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.