Hamburg öffnet seinen Aktenschrank

Publiziert am 11. September 2014 von Heike Mayer

Heute ist das Transparenzportal Hamburg in einer Beta-Version online gegangen. In dem zentral geführten elektronischen Register lassen sich Informationen, Daten und Dokumente der Stadtverwaltung und vieler öffentlicher Unternehmen auffinden. Im Transparenzportal befinden sich auch die Daten des bisherigen Open Data Portals.

Am 6. Oktober 2012 ist das Hamburgische Transparenzgesetz (HmbTG) in Kraft getreten. Das Gesetz stellt einen Paradigmenwechsel für die Verwaltung dar: Es regelt nicht nur, dass weiterhin Anträge auf Informationen gestellt werden können, sondern verpflichtet darüber hinaus die Verwaltung, eine Vielzahl von Dokumenten und Daten kostenfrei online zur Verfügung zu stellen. Mit der Freischaltung am heutigen Tag hat man den gesetzlich vorgesehen Zeitrahmen von zwei Jahren für die Einführung des Registers eingehalten.

„Hamburg wird zur gläsernen Stadt" titel das Hamburger Abendblatt. „Das, was wir hier in Hamburg machen, ist bundesweit einmalig", zitiert die Zeitung Justizstaatsrat Nikolas Hill (CDU). „Und ich bin überzeugt, dass es für viele andere Bundesländer ein Vorbild sein wird."

Weiter schreibt das Blatt: „Hamburg hat sich bei der Erstellung des neuen Transparenzportals von ungewöhnlicher Seite helfen lassen: Sowohl die Anti-Korruptions-Gruppe Transparency International als auch die Hacker vom Chaos Computer Club haben die Behörden beim Aufbau des Registers unterstützt. Die Zusammenarbeit hat einen simplen Grund: Es waren diese beide Gruppen, die gemeinsam mit dem Verein Mehr Demokratie 2011 die Volksinitiative „Transparenz schafft Vertrauen" ins Leben riefen. Nachdem diese die erste Hürde der Volksgesetzgebung genommen hatte, übernahm die Bürgerschaft das Anliegen weitgehend." http://www.abendblatt.de/hamburg/article132122927/Hamburg-wird-zur-glaesernen-Stadt.html

 Hier geht's zum Hamburger Transparenzportal: http://suche.transparenz.hamburg.de

Kategorien: Hamburg, Woanders / Schlagworte:

Dieses Werk ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.